Programm 

Für Lehrkräfte aller Schulformen und Jahrgänge

Ich spiele – also bin ich!

Grundlagen der Theaterpädagogik

Seit ewigen Zeiten gehören Spiel und Spielen zum Menschsein; die Entwicklung der Kultur wurde maßgeblich durch diesen Spieltrieb bestimmt.
Also gehört das Theater unbedingt in die Schule, so oder so! Und es gehört in die unterschiedlichsten Fächer. In einer Zeit, die gerade für Schülerinnen und Schüler durch Leistungsdruck und Stress gekennzeichnet ist, bietet das Theater den notwendigen Ausgleich und gewährt ein neues Verständnis für das Leben in der Gemeinschaft.

Die Fortbildung gibt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, sich mit den Grundlagen der Theaterpädagogik vertraut zu machen. Durch eigenes Ausprobieren, Entdecken und Spielen werden sie in der Lage sein, die Schülerinnen und Schüler zu einem kreativen, ästhetischen, kulturellen und sinnstiftenden Handeln anzuregen.

Die Fortbildung vermittelt die grundlegenden Methoden und Techniken der theaterpädagogischen Gruppenarbeit, die das szenische Spiel, das Aufführen und Zuschauen gleichermaßen berücksichtigen.

Improvisationsverfahren, Arbeit an literarischen Vorlagen (z.B. „An der Arche um Acht“ oder biblischen Texten), Figurenentwicklung in Szenen, Stücken und Romanen, biografisches Theater und Techniken der Verfremdung werden in dieser Fortbildung ausprobiert und auf die Schulwirklichkeit übertragen.

Die Fortbildung wendet sich an Lehrende mit den Fächern Religion, Darstellen und Gestalten, Literatur, Darstellendes Spiel, Deutsch, Kunst, Musik.

»| PDF-Flyer herunterladen

Termin:Freitag, 1 Samstag, 16.02.2018, 15:00 - 18:00 Uhr
Weitere Termine:Freitag, 23.02.,02.03. (16:00-19:00 Uhr), 09.03., 16.03., 13.04., 20.04., 27.04., 04.05.18 (Reserve) Samstag, 05.05.18, 10:00 bis 16:00 Uhr
Ort:Haus der Evangelischen Kirche
III. Hagen 39, 45127 Essen
Referent/-in:Hildegard Schroeter-Spliethoff,
Lehrerin für Darstellen und Gestalten,
Theaterpädagogin und Fachleiterin am ZfsL
(Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung) Essen
Kursgebühr:75 EUR  für LehramtsanwärterInnen
100 EUR für Lehrende
Mindestens 10 bis maximal 17 Lehrende
aus allen Schulformen.
Mit der Anmeldung entstehen Kosten in Höhe von 7,50 /10 EUR, die auch im Falle einer Absage bzw. Nichtteilnahme fällig werden.
Hinweis:Bitte erst nach Aufforderung überweisen auf das Konto des Kirchenkreises Essen bei der KD-Bank
IBAN: DE55 3506 0190 1011 1400 13
BIC: GENODED1DKD
Verwendung:
Theater-Grundlagen (unbedingt ang
Keine Anmeldung mehr möglich!

 

 « zurück

 

 nach oben nach oben