Lernmaterialien – Projektwochen 

Projektwoche zur Unterstützung des Gemeinsamen Unterrichts

„Ich bin einmalig – und Du auch!“

Auf der Grundlage der Idee einer Berliner Kinderbibelwoche haben wir im Schulreferat das Konzept einer Projektwoche für die Grundschulen in Essen entwickelt. Die Projektwoche „Ich bin einmalig – und Du auch!“ soll den Gemeinsamen Unterricht an einer Schule mit seinen Chancen und Schwierigkeiten unterstützen. An Grundschulen, die keinen GU praktizieren, kann die Projektwoche das gedeihliche Zusammenleben in der Schulgemeinde fördern und die/den Einzelnen als Person stärken.

Die Projektwoche basiert zwar auf dem biblischen Menschenbild und Schöpfungsglauben, ist jedoch von ihrer Anlage her für alle Schülerinnen und Schüler gleich welcher religiösen Bindung geeignet.

Herr Malig (Helmut Wirtz) Ich bin wichtig, so wie ich bin

Die zentrale Lernchance für die Schülerinnen und Schüler ist im Titel der Projektwoche ausgedrückt: Die Kinder erleben, reflektieren und verstehen, dass jeder Mensch einmalig ist. Sie ziehen daraus Schlüsse für ihr Verhalten und das Miteinander in Schule und Alltag.

Das Grundkonzept mit „Herrn Malig“ als Identifikationsfigur, dem gemeinsamen Tagesanfang und Tagesabschluss, sowie einer themendifferenzierten Vertiefung in den Klassen und Besuchen der Jahrgangsstufen 3 und/oder 4 in benachbarten Förderschulen kann je nach Schulsituation modifiziert werden. Die Grobplanung der Projektwoche können Sie als PDF-Datei herunterladen.

Bisher hat die Projektwoche an folgenden Schulen in Essen stattgefunden:

Dabei ist eine Materialsammlung für die Vertiefungsphase in den Klassen entstanden, die bei den genannten Schulen ausgeliehen werden kann. Die Schulleiterinnen der genannten Schulen, geben Ihnen gerne Auskunft über die Erfahrung mit dem Modell.

Das Konzept der Projektwoche wächst und entwickelt sich auf diese Weise weiter. Keine Schule muss in der Planung bei Null beginnen, sondern darf sich gerne bei aus der Ideensammlung der anderen bedienen.

Ein großer Teil des Erfolgs der Projektwoche liegt darin begründet, dass wir für die Rolle des „Herrn Malig“ den Schauspieler und Kindertheatermacher Helmut Wirtz gewinnen konnten. Seine geniale Verwandlung in Herrn Malig und der Umstand, dass er die ganze Woche über an der Schule und in den Klassen präsent ist, bewirkt, dass der Leitgedanke der Projektwoche von den Kindern verstanden und vor allem affektiv angenommen wird.

Projektwoche in Karnap Projektwoche in Karnap

Wenn Sie die Projektwoche „Ich bin einmalig – und Du auch!“ an Ihrer Schule durchführen wollen, wenden Sie sich bitte am besten mit einem halben Jahr Vorlauf an das Schulreferat. Nach einem Vorgespräch im erweiterten Kreis der Schulleitung besuchen wir Sie dann gerne in einer Lehrerkonferenz und erläutern das Konzept in Ihrem Kollegium. Dabei werden mich Brigitta Haberland von der „Aktion Menschenstadt“, dem Behindertenreferat des Kirchenkreises Essen, und nach Möglichkeit auch der Schauspieler Helmut Wirtz begleiten.

Alle weiteren Informationen, die Sie vorab brauchen, wenn Sie an die Planung gehen wollen, können Sie mit Dietmar Klinke persönlich besprechen. Sie erreichen ihn im Schulreferat, Telefon 0201/22 05-240 oder per E-mail schulreferat@evkirche-essen.de.

Pressemitteilungen:
pdf Mai 2008 - Karnap: Integrative Projektwoche machte Toleranz erlebbar (18 KB)
pdf November 2008 - Rüttenscheid: Grundschule und Evangelische Kirche veranstalteten gemeinsame Projektwoche (10 KB)

pdf Grobplanung der Projektwoche (15 KB)

 

nach oben